Kursdetails

212-135 Gotthilf Kurz - ein Buchbinder aus dem Ländle

Führung durch die Ausstellung in Dettingen

Status Kurs hat bereits begonnen  
Beginn Fr., 22.10.2021, 15:00 - 16:30 Uhr
Kursgebühr € 6,00
Dauer 1 Termin
Dozent/in Barbara Honecker

Vom 1. - 31. Oktober findet im Dettinger Rathaus eine Retrospektive zum Werk des Buchbinders Gotthilf Kurz statt. Gotthilf Kurzs Witwe Maria Kurz, die Anfang 2019 in ihrer Heimatgemeinde Dettingen verstarb, hat dieser den Nachlass ihres Mannes vermacht. Diese Schenkung nahm die Gemeinde zum Anlass, das vielfältige Schaffen von Gotthilf Kurz einem interessierten Publikum zu zeigen. Das Spektrum reicht von den Anfängen der Ausbildung bei der Firma Spieth als Täschner, der weiteren Ausbildung zum Buchbindermeister an der Werkkunstschule in Offenbach, privaten Aufträgen bis zur Berufung nach München an die Akademie für das Graphische Gewerbe. Dort leitet er 28 Jahre die Meisterklasse für Buchbinder. Mit seiner Heimat war Kurz immer verbunden. Er führte viele Aufträge seit den 50er Jahren für verschiedene Institutionen aus, sei es Goldene Bücher, gebundene Bibeln oder auch das Buch über die Geschichte von England und Württemberg, das die Queen bei ihrem Besuch in den 60er Jahren als Geschenk erhielt. In den 70er Jahren entdeckte Gotthilf Kurz die Kunst des Aquarellmalens für sich. Bei Aufenthalten in seiner alten Heimat hatten es ihm die Landschaften unserer Umgebung besonders angetan. Auf vielen Reisen führte er immer Papier und Aquarellfarben mit sich und hielt so eindrückliche Erinnerungen fest. Er fotografierte aber auch gern.
Beispiele seines vielfältigen Schaffens sind in Dettingen zu sehen und werden in der Führung vorgestellt.



Kurs hat bereits begonnen

Kursort

Schulstr. 4
73265 Dettingen

Termine

Datum
Fr. 22.10.2021
Uhrzeit
15:00 - 16:30 Uhr
Ort
Dettingen, Rathaus, Schulstr. 4



Ihre Ansprechpartner