Vorträge

Vorträge / Kursdetails

201-V001 Johann Scheubel aus Kirchheim unter Teck: eine Würdigung zu seinem 450. Todestag

Status Kurs hat bereits begonnen  
Beginn Do., 20.02.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr € 8,00
(Abendkasse)
abomax-Kunden des Teckboten erhalten bei Vorlage der abomax-Karte ermäßigten Eintritt von € 4,00.
Dauer 1 Termin
Dozent/in Prof. Ulrich Reich

Johann(es) Scheubel (1494 – 1570) war einer der bedeutendsten Mathematiker des 16. Jahrhunderts. Nach dem Besuch der Kirchheimer Lateinschule und dem Studium an den Universitäten Wien und Leipzig lehrte er von 1535 bis ins hohe Alter an der Universität Tübingen Geometrie, Arithmetik und Algebra. Scheubel war der Wegbereiter der Algebra in Europa mit der symbolischen Schreibweise und der Variablen x, übersetzte als Erster Teile der Elemente Euklids in die deutsche Sprache, entdeckte die sechste und siebente perfekte Zahl, führte den Begriff „negativ“ bei den Zahlen ein und gab 1559 die älteste Landkarte Württembergs heraus.
Leben und Werk von Kirchheims großem Sohn wird Ulrich Reich allgemein verständlich vorstellen. Für ihn ist mit 25 Jahren Forschung seit 1994 Scheubel zu seinem Lebenswerk geworden.

Der Vortrag findet im Rahmen von "Geschichte vor Ort" statt - eine lockere Veranstaltungsreihe der Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Museum und dem Stadtarchiv und ist Teil des Begleitprogramms der Ausstellung zu Johann Scheubel im Kornhaus



Kurs hat bereits begonnen

Kursort

Max-Eyth-Str. 18
73230 Kirchheim

Termine

Datum
Do. 20.02.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Kirchheim, Spital, Max-Eyth-Str. 18, Raum 04



Ihre Ansprechpartner